Blick in das neue Service Operation Center der HZD.
Betrieb

Konsolidierung in der IKT verfolgt das Ziel, Systeme zu vereinheitlichen und somit zu vereinfachen und – insbesondere bei Infrastrukturen – skalierbar zu machen. Werden hierbei Standards definiert, kann der Return on Invest (RoI) durch die physikalische Konsolidierung (Zusammenfassen von Infrastrukturen) und Aufbau von Know-how deutlich verbessert werden.

Themen
Serverschränke im Rechenzentrum der HZD.
Standardisierung
Die Standards innerhalb der hessischen Landesverwaltung sollen den Einsatz der Informationstechnologie wirtschaftlicher machen.
Die Gebäude der HZD-Zentrale in Wiesbaden.
HessenPC
Der HessenPC ist ein wesentlicher Beitrag zur Standardisierung der IT-Ausstattung der Landesverwaltung. Er stellt die Basis für ein zentrales Client Management mit pauschalierter Leistungsverrechnung aller IT-Arbeitsplätze dar.
Mikrofon an Rednerpult.
HessenVoice
Das Land Hessen betreibt derzeit – historisch bedingt - eine Vielzahl von TK-Anlagen unterschiedlicher Hersteller dezentral in den jeweiligen Dienststellen.
Illustration Mobiltelefon mit Social-Media-Wolke.
Mobile Devices
Mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets erweitern seit Jahren das Portfolio behördlicher Informationstechnik. In der Hessischen Landes­verwaltung werden landesweit seit den Jahren 2006 Blackberry und seit 2011 auch iOS-Endgeräte über zentrale Infrastrukturen in das Landesnetz ein­gebunden. Die Landesverwaltung und der hessische Landtag nutzen diese Infrastruktur gemeinsam.
Eine Hand berührt eine Lichtlinie.
Cloud-Architekturen und -Dienste
Die Hessische Landesverwaltung setzt in den nächsten Jahren verstärkt auf Cloud-Architekturen und Cloud-Dienste und wird die Erbringung ihrer IT-Services mit der HZD als umfassendem IT-Dienstleister bis 2020 konsequent nach Cloud-Gesichts­punkten ausrichten.
Hände halten eine Weltkugel aus Glas.
Lizenzmanagement
Ziel eines zentralen Lizenzmanagements in der HZD ist die Schaffung eines transparenten Gesamtüberblicks der Lizenznutzung in der HZD und den Dienststellen des Landes, um eine rechtsichere Lizenzierung und eine finanzielle Planbarkeit des Lizenzbestandes zu gewährleisten.
Blockheizkraftwerk auf dem Dach des HZD-Haupthauses in Wiesbaden.
Green IT
Die HZD verpflichtet sich den Grundsätzen von Green-IT. Sie hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Maßnahmen eingeleitet, um die Informations- und Kommunikations­technologie für das Land Hessen ressourcen- und umweltschonend zu gestalten.
Die Gebäude der HZD-Zentrale in Wiesbaden.
Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung in Zahlen
Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) integriert moderne Informationstechnologie mit Verwaltungserfahrung. Die HZD bündelt mit rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern IT-Spezialisten für Projekte, Entwicklung und Betrieb.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.