HessenVoice

Das Land Hessen betreibt derzeit – historisch bedingt - eine Vielzahl von TK-Anlagen unterschiedlicher Hersteller dezentral in den jeweiligen Dienststellen. Dement­sprechend gibt es auch kein einheitliches Service- und Wartungskonzept bzw. eine Möglichkeit der einfachen Vernetzung der Systeme mit einem einheitlichen Rufnummernplan und eine einfache Möglichkeit der Nutzung einer einheitlichen Vermittlung unter Nutzung von Telefonverzeichnisdiensten.

 

Mit HessenVoice wird den Dienststellen der Landesverwaltung ein umfassendes und breit gefächertes Leistungsangebot für einen zentralisierten Telefoniedienst bereit­gestellt. Der Dienst wird als Managed Service durch einen Provider erbracht und über ein Portpreismodell abgerechnet. Als Technologien kommen sowohl Voice over IP (VoIP) als auch herkömmliche Multiplextechnik (TDM) zum Einsatz. Mit HessenVoice werden die technischen Voraussetzungen zur Einführung einheitlicher Rufnummern und einer zentralen Vermittlung geschaffen (z.B. für die obersten Landesbehörden in Wiesbaden). Diese Eigenschaften können entscheidend dazu beitragen, die Erreich­barkeit der Beschäftigten in den Dienststellen des Landes für Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

 

Der Anspruch von HessenVoice ist es, der Landesverwaltung einen leistungsfähigen, modernen und wirtschaftlichen Telefoniedienst bereitzustellen. Das zeitgemäße Managed Service Betreibermodell soll dabei in den kommenden Jahren das bisherige dezentrale Betreibermodell ersetzen und ermöglicht durch die Portpreisvereinbarung eine einfachere Haushaltsplanung für die Dienststellen des Landes. Darüber hinaus wird mit dem gewählten Betreibermodell die stetige technologische Systemanpassung sichergestellt. Denn die fortlaufende Systementwicklung ist ebenfalls Leistungs­gegenstand des Vertragspartners.

 

Der Abruf der Leistungen aus dem derzeitigen Rahmenvertrag zu HessenVoice erfolgt bedarfsorientiert durch die Dienststellen. Dieser steht bis 2017 für die Nutzung durch die Dienststellen zur Verfügung. Da es sich um eine Dauerleistung handelt, sind hier ab 2015 strategische Vorüberlegungen für die künftige Gestaltung dieses Bereiches anzustellen.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.