Ämterübergreifende Aufgabenerledigung

Um den Aufwand bei den von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder zu erstellenden Statistiken zu reduzieren, sind Bund und Länder übereingekommen, auf der Grundlage von § 3a Abs. 1 BStatG die gemeinsame Aufgabenerledigung weiter zu entwickeln und auf andere statistische Arbeiten auszudehnen. Durch eine ent­sprechende Rahmenvereinbarung wurden auch die gesamte Software-Entwicklung und -Pflege, die technische Datenaufbereitung, die Datenhaltung sowie andere Arbeiten, bei denen eine arbeitsteilige Aufgabenerledigung wirtschaftliche Vorteile bringt, einbezogen. Die Steuerung der Kooperation erfolgt durch den Lenkungsausschuss "Optimierte Kooperation", ein Bund-Länder-Gremium, das seit 2008 vom Hessischen Statistischen Landesamt geleitet wird.

 

Kooperationsprojekte sind etwa die Erfüllung der Verpflichtungen auf Basis der INSPIRE-Richtlinie oder der Agraratlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Im Rahmen der INSPIRE-Anforderungen wurden zentral sogenannte WMS-Dienste aufgebaut, welche digitale Karten zur Ansicht und zum Download vorhalten. Dabei handelt es sich u.a. um die Themen Bevölkerung, Gesundheit, Gebiet und Gebäude. Die Karten sind u.a. im Geoportal Deutschland abrufbar.

 

Der Agraratlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder ist eine digitale Anwendung, welche eine Darstellung landwirtschaftlicher Informationen in Rasterform ermöglicht. Dabei werden Daten erstmals unterhalb der Gemeindegrenzen veröffent­licht. Die Anwendung ist im Statistikportal der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder abrufbar. Eine analoge Anwendung stellt der seit kurzem verfügbare Zensusatlas mit Ergebnissen des Zensus 2011 dar.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.