Breitbandausbau in Hessen

Die Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeitsanschlüssen (NGA-Versorgung = Next Generation Access) bildet die Voraussetzung für die Nutzung neuer Online-Dienste und schafft das notwendige Nutzer- und Kundenpotenzial für die Geschäftsmodelle der Zukunft. Schnelles Breitband bildet die Basis-Infrastruktur für wirtschaftliche Wertschöpfung und gesellschaftliche Weiterentwicklung.

glasfaser.jpg

Bild eines Kabels (Symbolbild)
Bild eines Kabels (Symbolbild)

Breitband kann Innovationsprozesse beschleunigen und Wertschöpfungspotenziale hochbitratiger Anwendungen durch die in Hessen ansässigen Unternehmen heben. Zugleich ist der Ausbau der Netze ein Instrument der Landesregierung, nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen gesellschaftlicher Megatrends zu entwickeln.

Ziel der Landespolitik ist ein zügiger und flächendeckender Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen. Zur Unterstützung der Ausbauprozesse in Hessen wurde „Mehr Breitband in Hessen“ initiiert. Das Land Hessen begleitet dabei die Ausbauprojekte in den Landkreisen, um den Ausbau einer nachhaltigen, flächendeckenden Versorgung mit schnellem Breitband voranzutreiben. Als Leitplanken des Handelns gilt die hessische NGA-Strategie, die ein Konsens der relevanten Stakeholder (Marktteilnehmer) mit klarem Rollenkonzept, festen Verantwortungen und Terminen ist.

Das Projekt zielt auf den Ausbau eines zukunftsfähigen FTTC-Netzes, das zu einem späteren Zeitpunkt technisch weiter aufgerüstet werden kann und schon jetzt FTTH-Anteile beinhaltet.

Eine flächendeckende Versorgung aller Haushalte mit schnellem Internet soll bis Ende des Jahres 2018 erreicht werden.

 

Welche finanzielle Förderung gibt es in Hessen?

  • Förderung von Machbarkeitsstudien
  • 350 Millionen Euro Bürgschafts- und Darlehensprogramm
  • Förderung der Leerrohrmitverlegung bei Straßenbaumaßnahmen
  • Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit
  • Förderung der Erschließung von Gewerbegebieten mit Mitteln der GRW

Wer berät die Akteure und welche Informationsquellen gibt es?

  • 21 Breitbandkreiskoordinatoren
  • Vier Regionale Breitbandberater
  • Geschäftsstelle Breitband bei der Hessen Trade & Invest GmbH
  • Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
  • Hessisches Breitbandinformationssystem hesbis
  • Leitfaden zum Vorgehensmodell für kommunale NGA-Vorhaben
  • Website www.breitband-in-hessen.de

Was ist die „Vielfalt der Möglichkeiten“ im hessischen Modell?

  • Passgenaue Förderinstrumente zur Beschleunigung der Marktdynamik
  • Keine Störung der Marktinvestitionen
  • Umsetzung auf Landkreisebene
  • Auf regionale Besonderheiten zugeschnittene Beratungsinfrastruktur
  • Integrierter Ansatz auf der Basis der Beteiligung und des Konsens aller Stakeholder
  • Lenkungsausschuss
  • Intensive Pflege des Dialogs mit den TK-Unternehmen

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE