IT-Kooperationen eKIS, eMPK und hessen-norm

Mit den Anwendungen eKIS, eMPK und hessen-norm werden Kernprozesse der Landesregierung zur Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Kabinetts­sitzungen, Konferenzen der Regierungschefinnen und –chefs sowie der Chefinnen und Chefs der Staats- und Senatskanzleien der Länder, Bundesratssitzungen und Rechtsetzungsverfahren auf Landesebene elektronisch auf Basis des Dokumentenmanagementsystems des Landes Hessen abgebildet.

 

Ziel ist es, die bestehenden länderübergreifenden Kooperationen bei diesen DMS-Fachanwendungen weiter voran zu treiben und zu intensivieren. Die gemeinsame Weiterentwicklung, die Bündelung und der gemeinsame Betrieb von Anwendungs­systemen tragen zur angestrebten länderübergreifenden Standardi­sierung bei. Durch die IT-Kooperationen soll der strategische, qualitative und wirt­schaftlichen Nutzen in den genannten Anwendungsbereichen für die beteiligten Länder verbessert werden.

Die „Länderübergreifende IT-Kooperationen DMS-Fachanwendungen - eBundesrat/eMPK/eKIS“ hat beim 14. eGovernment-Wettbewerb von Bearing Point und Cisco den Preis für das "Erfolgreichstes Kooperationsprojekt 2015" gewonnen: www.bearingpoint.com/.... Eine Projektvorstellung als Video findet sich unter: http://egovernment-wettbewerb.de/online-voting/beitrag-15-10.html

 

Nachfolgenden finden Sie detaillierte Informationen zu den einzelnen Anwendungen und IT-Kooperationen sowie einen Artikel zu eBundesrat aus der Kundenzeitschrift INFORM der HZD:

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.