Kommunen, Allianzen, IKZ

Erfahrungsgemäß verfügen insbesondere kleinere Kommunen nicht immer über hin­reichende Ressourcen und fachliches Know-how für die notwendigen IT- bzw. Cyber­sicherheitsmaßnahmen.

 

Für die Kommunen werden daher spezifische Angebote u.a. in Form eines Basis-Sicherheitscheck gemeinsam mit dem kommunalen Dienstleister, der eKom 21 sowie pragmatische Cybersicherheits-Handreichungen, CERT-Diensten für Kommunen, Be­teiligungen an CERT-Workshops, themenspezifische Kommunalkongresse sowie Awareness-Veranstaltungen entwickelt.

 

Bei Projekten der interkommunalen Zusammenarbeit, z.B. für IT-Sicherheitsbeauftragte, sind Förderanträge an das Kompetenzzentrum für Interkommunale Zusammenarbeit möglich.

Für interessierte Kommunen, zunächst typischerweise größere hessische Städte, ist die Beteiligung an Cybersicherheitsübungen, hier der durch das Innenministerium organisierten jährlichen „Kritex-Übung“ des Landes, vorgesehen. Die Übungen dienen der Vertiefung der Zusammenarbeit mit den großen hessischen Städten im Fall kritischer Cyberereignisse.

Die Angebote sind als Anschub zu verstehen und zielen auf die Verbesserung der Awareness und des praktischen Know-hows im Sinne eines bewussteren Umgangs der Kommunen im Gesamtkontext von IT- und Cybersicherheit.

 

Geplante Aktivitäten der nächsten Jahre sind:

  • Awareness-Veranstaltung zum Thema „Hackerangriffe“;
  • Kommunalkongress Cybersicherheit;
  • Gemeinsame Übungen „Kritex“;
  • Handreichungen der Unterarbeitsgruppe „Cybersicherheit und Kommunen“ der AG Cybersicherheit der Innenministerkonferenz (IMK);
  • Angebot  „Cybersicherheitscheck Kommunal“ gemeinsam mit der eKom21.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.