Optimierung des Verwaltungshandelns

fotolia_39231792_s.jpg

Eine Hand berührt eine Lichtlinie.
Display mit Finger

Um die hessische Landesverwaltung auch für die Zukunft gut aufzustellen, ist es erforderlich, eine effiziente Infrastruktur mit serviceorientierten und flexiblen Dienst­leistungen zu schaffen. Die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) ist ein wichtiger Baustein der Verwaltungsmodernisierung. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, verwaltungsinterne Geschäftsprozesse zu optimieren und Service-Verbesserungen zu erzielen.

 

Auf der technischen Seite sind die Konsolidierung der IT-Landschaft und die landesinterne Standardisierung von Servern und PCs wesentlicher Bestandteil der Verwaltungsoptimierung. Durch die konsequente Nutzung moderner Virtualisierungs­techniken ist eine neue Serverlandschaft entstanden, die durch die Zusammenfassung verschiedener Anwendungen erhebliche Kosten einspart. Zugleich ist sie ein wichtiger Schritt in Richtung Cloud Computing und Green-IT. Diese Konsolidierungsprozesse sollen weiter geführt werden.

 

Neben der Zusammenfassung der Serverlandschaften in der HZD wurden mit dem HessenPC der Betrieb, die Wartung und das Management der Arbeitsplatz-PCs in der HZD zusammengefasst und professionalisiert. Der HessenPC ist die Plattform für die Fachverfahren der Ressorts. Er wird in Abstimmung mit den Ressorts künftig um weitere Applikationen und Dienste, wie z.B. ein zentrales Lizenzmanagement, erweitert. Neben den rein technischen Aspekten (Standardisierung) erleichtert der HessenPC vor allem die langfristige Budget-Planung des IT-Einsatzes in den Ressorts, aus betriebswirtschaftlicher Sicht ein wichtiges Argument für den HessenPC.

 

Auf der funktionalen Seite geht es darum, bisher über Papier abgewickelte Prozesse durch elektronische Prozesse abzulösen und sie auf diesem Weg benutzerfreundlicher, schneller und ressourcenschonender zu gestalten. Im Bereich der Personalverwaltung handelt es sich dabei überwiegend um sogenannte Employee Self Services (ESS), d.h. von jedem einzelnen Mitarbeiter nutzbare Anwendungen für regelmäßig auftretende Anliegen. Im Bereich des Rechnungswesens liegt der Fokus auf der elektronischen Unterstützung von Massenverfahren und der sich daraus ergebenden landesweiten Standardisierung. Verbesserungen auf dem Gebiet der Informationsversorgung runden den funktionalen Aspekt ab. Entsprechende Infrastrukturprojekte schaffen die Voraussetzungen für die Entwicklung und den Einsatz der jeweiligen Lösungen.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.