Fünfter Messetag und Schlusstag

Das Ende der CeBIT - wie wir sie bisher kannten - Am Schlusstag wirkt die Nachricht vom radikalen Umbau der Messe kräftig nach, im „Digitalen Hessen“ besucht Staatssekretär Thomas Metz das Exponat des e²-Verbundes -

Artikel CeBIT 5.Tag B750px .jpg

Ausgang der CeBIT mit Ankündigung der neuen CeBIT 2018
Ausgang der CeBIT mit Ankündigung der neuen CeBIT 2018

hier geht es zur Bildergalerie

Das Ende der CeBIT - wie wir sie bisher kannten

- Am Schlusstag wirkt die Nachricht vom radikalen Umbau der Messe kräftig nach, im „Digitalen
Hessen“ besucht Staatssekretär Thomas Metz das Exponat des e²-Verbundes -

Forget Everything you know about Cebit - Vergessen Sie alles, was Sie über die CeBIT wissen“: Mit diesem Slogan hatte Messechef Oliver Frese am Mittwoch seinen spektakulären Umbauplan für 2018 öffentlich gemacht. Es war in der Tat ein Big Bang, der nicht nur viele Aussteller, sondern, so ein Bericht der „Hannoverschen Allgemeine Zeitung“, sogar den erst am Dienstag informierten Aufsichtsrat der Deutschen Messe AG überrascht hatte.


Vorbild „South by Southwest“ in Austin/Texas

Inzwischen sind auch konkrete Einzelheiten der Runderneuerung auf dem Tableau: Die um einen Tag verkürzte CeBIT 2018 (11. bis 15. Juni) will sich am US-Tech-Festival SXSW („South by Southwest“) in Austin/Texas, in den vergangenen Jahren zu Szene-Event der Digitalbranche gewachsen, orientieren - frischer, jünger, hipper, offener und politisch relevanter zugleich werden. Der erste Tag soll künftig ein Presse-Tag sein, danach steht die Messe drei Tage lang dem Fach-Publikum offen, bevor zum Finale schließlich alle interessierten Besucher das Gelände unter dem Expo-Holzdach stürmen sollen.


„d!economy“, „d!tec“, „d!talk“ - und jede Menge Party

Die drei thematischen Säulen, auf denen die künftige CeBIT stehen wird: „d!economy“ soll sich rund um den Themenkomplex digitale Transformation von Unternehmen drehen; unter dem Etikett „d!tec“ dreht sich alles um Startups und disruptive Technologien; „d!talk“ schließlich steht für die politische Agendasetzung samt Konferenzprogramm. Nicht zu vergessen: Der gegen Abend für Publikum geöffnete „Lead-Event“ soll täglich mit „attraktiven coolen Partys & Konzerten“ zu einer Art Happening aufgewertet werden.


Staatssekretär Thomas Metz mit Gästen aus den e²-Verbundländer

Harter Schnitt, und zurück ins „Digitale Hessen“, wo die unerwartete Neuaufstellung der Messe natürlich auch für rege Diskussionen gesorgt hatte. Thomas Metz, Staatssekretär im hessischen Justizministerium, hatte sich bei seinem Stand-Rundgang schon am Vormittag mit einer Delegation der hessischen Justiz über das Exponat des e²-Verbundes informiert und anschließend mit Staatssekretären der e²-Verbundländer (u.a. StS Stefanie Otte/Niedersachsen, StS Hubert Böning/Sachsen-Anhalt und Staatsrat Matthias Stauch/Bremen) den Stand der Entwicklung in Sachen digitaler Workflow begutachtet. Es war der letzte offizielle Tagesordnungspunkt der „alten“ CeBIT.